Bücherverkauf


Übersicht über die Inhaltsverzeichnisse der Jahrbücher der Dobrudschadeutschen von 1956 - 1977


: Prosa, Gedichte, Liederbücher

Bertas Weg von Bessarabien nach Franken
Artikelnummer: 1508
Autor: Dirim, Hildegard

19.90 €

Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.

Der Artikel ist vorrätig.
 

Hildegard Dirims Vorfahren stammen aus Brienne. Sie selbst wurde 1941 im Umsiedlungslager Kratzau im Sudetenland geboren. Als ihre eigentliche Heimat bezeichnet sie Untermerzbach in Unterfranken. Seit vielen Jahren lebt sie nun in Ankara, wo sie in der Redaktion des Tourismusministeriums der Türkei arbeitete und später das deutschsprachige Katholische Gemeindezentrum leitete.

 

 

Die folgende Buchbesprechung ist weitgehend dem Artikel von Christine Wagner entnommen, der am 22. November 2013 in der Coburger Neuen Presse erschien.

 

Hildegard Dirim beschreibt das Leben ihrer Mutter Berta, die 1902 als Nesthäkchen in eine Weinbauernfamilie in Bessarabien geboren wird. Harte Arbeit, tiefe Frömmigkeit und starre Traditionen bestimmen das Leben der Menschen, in dem Gefühle oft keinen Platz haben.

 

Nach dem Tode des Vaters verheiratet sich Bertas Mutter wieder, und der eifersüchtige Stiefvater sorgt dafür, dass das achtjährige Mädchen das Haus verlassen und künftig bei Verwandten leben muss. Verflochten mit dem Privaten ist stets das Historische: Der Erste Weltkrieg und seine Folgen für die Deutschen in Bessarabien, die Zwischenkriegszeit unter rumänischer Herrschaft, die Umsiedlung 1940, die Zeit in den Lagern und in Polen. Dann die Flucht 1945 und die Ankunft in Untermerzbach. Bittere Not herrscht in den ersten Nachkriegsjahren, doch es gibt überall helfende Hände und barmherzige Hilfe für Berta und ihre vier Kinder. Langsam geht es aufwärts.

Berta trennt sich von ihrem Mann und nach und nach verlassen die Kinder das Haus, um eigene Wege zu gehen. Es werden Enkel und Urenkel geboren. An Bertas 85. Geburtstag vereinigen sich über 20 Familienmitglieder, um die alte Dame zu feiern.

 

Hildegard Dirim gelingt es, in ihrem Buch spannend und atmosphärisch dicht das Leben ihrer Mutter zu beschreiben.

 

Anzahl:    
Artikel 3 von 43
 
 

Haus der
Bessarabiendeutschen
Florianstraße 17
70188 Stuttgart


Öffnungszeiten des Heimatmuseums
Montag bis Freitag
jeweils 10 - 17 Uhr,
an Wochenenden für Gruppen nach telefonischer Vereinbarung.


Werden Sie Mitglied - wir brauchen Sie.

zur Beitrittserklärung

images/karte3.png
weitere Karten (auch Dobrudscha)  

Infos zu Rumänien und zur Dobrudscha