Bücherverkauf

: Neuerscheinungen


Erlebte Geschichte der Familie Hagel, Ißler - Rückkehr ins Land der Ahnen. Flucht vor der Roten Armee. Warlow/Mecklenburg. Deutschland wird geteilt. Die letzte Flucht. Der Kreis schließt sich. 3. Band
Artikelnummer: 1594
Autor: Karin Tenner

25.00 €

Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.

Der Artikel ist vorrätig.
 

Aus der Buchvorstellung im Mitteilungsblatt Dezember 2022 von Hartmut Knopp:

Unter dem nachdenkenswerten Leitspruch: „Wohl dem, der in der Lage ist, Lehren aus der Vergangenheit zu ziehen, Gegenwart und Zukunft werden es ihm danken“ stellt Karin Tenner ihre Familienbiographie in einem dreibändigen Werk vor. Sie bettet sie ein in die Geschichte der letzten Jahrhunderte in Mittel- und Osteuropa bis in die Gegenwart. Viele ihrer Vorfahren sind einst aus Württemberg nach Bessarabien ausgewandert; mit der Rückkehr ihrer Familie nach dem II. Weltkrieg und nach vielen Jahren in der DDR zurück in ihre Urheimat Baden-Württemberg schließt sich wieder der Kreis der Familiengeschichte.

Der bessarabiendeutsche Verein hat mehrere Familienbiographien, die auf dem Hintergrund der großen europäischen Geschichte das Schicksal und die Erlebnisse der bessarabiendeutschen Auswanderer schildern. Die Biographie von Karin Tenner ist in dieser Hinsicht jedoch ein besonders gelungenes Werk, das auch allen Lesern, die nicht direkt mit ihrer Familie verbunden sind, eine wertvolle Lektüre darstellt. Zunächst geht es um die erlebte Geschichte der Familien Ißler, Scheid, Hagel und Speidel, aber man darf sich dabei nicht täuschen lassen. Der Kinderreichtum in Bessarabien führte zu einer intensiven Verflechtung der Familien; unsere Familienforscher können dies bei zahllosen Stammbäumen aufzeigen. Karin Tenner hat ihre direkten Vorfahren gut erforscht – zum Teil bis ins 17. Jahrhundert – und gut lesbar abgedruckt. Die Schwerpunkte der Ansiedlung ihrer Familie sind die Orte Sarata, Lichtental und Beresina.

Die einzelnen Bände sind spannend und flüssig geschrieben und reich bebildert mit Darstellungen der bessarabischen Orte und Landschaft, Karten und Porträts wichtiger Persönlichkeiten. Sie sind ein außerordentliches Lesevergnügen. Dabei ist der historische Hintergrund hervorragend recherchiert.

Alle Bände haben ein Literaturverzeichnis und Quellenangaben zur weiteren Lektüre, was die drei Bände auch für diejenigen wertvoll macht, die intensiver an den angesprochenen Themen forschen wollen. Sie sind in solidem Hardcover gebunden.

 

Zum Inhalt des 3. Bandes:

Dieser Band schildert die Geschichte nach der Umsiedlung. Die Familie wird in Danzig-Westpreußen angesiedelt und 1945 vom Krieg eingeholt. Unter dramatischen Umständen gelingt die Flucht nach Mecklenburg, wo die Familie bis 1959 lebt. Als der Vater ins Visier der Stasi gerät, flieht die Familie nach Westberlin und siedelt sich schließlich wieder in Baden-Württemberg, dem Land der urahnen an

Anzahl:    
Artikel 1 von 18
 
 

Haus der
Bessarabiendeutschen
Florianstraße 17
70188 Stuttgart


Öffnungszeiten 
Montag bis Freitag
jeweils 10 - 17 Uhr,
an Wochenenden für Gruppen nach Vereinbarung.

Achtung!
Das Museum ist voraussichtlich noch bis Juni 2023 wegen Umbau geschlossen.
Bei Fragen zu den Öffnungszeiten rufen Sie uns gerne an.


Werden Sie Mitglied - wir brauchen Sie.

zur Beitrittserklärung

images/karte3.png
weitere Karten (auch Dobrudscha)  

Infos zu Rumänien und zur Dobrudscha